Go to Top

Die EEBus Initiative

Die EEBus Initiative
Smarte Autos kommunizieren mit smarten Häusern

Die EEBus Initiative ist ein Verbund mehrerer Unternehmen deren Ziel es ist durch Nutzung bestehender Kommunikationsstandards Energieversorgern und Haushalten den Austausch von Anwendungen und Diensten zur Erhöhung der Energieeffizienz zu ermöglichen. Der Initiative gehören namhafte Firmen wie zum Beispiel Bosch, E.ON, Intel, Telekom, TÜV Süd und viele mehr an. Auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) ist diesem Vorhaben erst kürzlich beigetreten um das Smart Home interoperabel zu machen und unterschiedliche Standards miteinander zu vereinen.

Es besteht eine große Nachfrage Anwendungen rund ums Auto zu integrieren mit Hilfe dieser intelligenten Vernetzung. Das Auto der Zukunft ist fest mit dem Zuhause verbunden und könnte beispielsweise Termine mit Zielvorgaben abgleichen oder während der Fahrt die Heizung in der Wohnung regulieren. Ein großer Fokus liegt dabei auch auf dem Datenschutz. Die mitentwickelnden Firmen möchten die Daten vor Missbrauch schützen, deswegen entscheiden sie demokratisch welche Daten sie für die Vernetzung nutzen.

Elektroautos sollen von dieser Initiative am meisten profitieren. Bei zunehmender Verbreitung kann ein flächendeckendes Laden ermöglicht werden, ohne die Netzstruktur zu überlasten. Sie werden Teil eines intelligenten Stromnetzes (Smart Grid), welches dafür verantwortlich ist das Beispielsweise die Akkus geladen werden wenn ausreichend Energie vorhanden ist. Des Weiteren soll überschüssige Energie aus PV-Anlagen oder Windkraft in den Autos zeitweise gespeichert werden können um sie später wieder abzurufen. Das Fahrzeug hat somit eine Doppelfunktion als Fortbewegungsmittel und als fahrender Energiespeicher.

Mehr Informationen  können sie unter www.eebus.org finden.
Man darf gespannt sein wo der Weg hingeht.

 

Mitglieder der EEBus-Initiative: